Steinkauz

Athene noctua

  Weiblich:

Männlich:

Größe: ca. 23 cm

ca. 21 cm

Gewicht: ca. 210 g

ca. 180 g

Spannweite: ca. 60 cm

ca. 55 cm

Lebensraum:

Eurasien, Nordafrika und ganz Europa

Nahrung:

Kleinvögel, Mäuse, Regenwürmer und Grillen

Brutdauer:

ca. 30 Tage

Gelege:

ca. 3 - 5 Eier, Baumhöhlen in Obstbäumen, Weiden, Pappeln, Eichen

Lebenserwartung:

Freilebende können bis zu 8 Jahre alt werden. In Gefangenschaft sogar bis 10 Jahre.

Besonderheiten:

Der Steinkauz ist Dämmerungsaktiv, er jagt jeweils ein bis zwei Stunden nach Sonnenuntergang und vor Sonnenaufgang. Die Jagdmethode, die er jeweils anwendet, ist abhängig vom örtlichen Vegetationstyp. Mäuse werden fast immer mit einem oder beiden Fängen gegriffen. Getötet wird die Beute durch einen gezielten Kopf- oder Genickbiss.
Zur Balzzeit zeigen die Männchen den Weibchen mehrere mögliche Nistmöglichkeiten innerhalb ihres Reviers, entschieden wird der Platz aber von Ihr. Die durchschnittliche Lebenserwartung bei Steinkäuzen liegt bei nur 4 Jahren, da 70% der Jungtiere bereits im 1.Lebensjahr sterben.