Gänsegeier

Gyps fulvus

  Weiblich:

Männlich:

Größe: ca. 95 cm

ca. 105 cm

Gewicht: ca. 6,2kg

ca. 11,3 kg

Spannweite: ca. 234 cm

cs. 269 cm

Lebensraum:

Paläarktis, Teile Europas, Marokko, Algerien

Nahrung:

Aas, zuweilen auch neugeborenes Vieh

Brutdauer:

ca. 54 Tage

Gelege:

1 Ei, Felsenwände, - Nieschen, - Spalten

Lebenserwartung:

ca. 35 Jahre und in der Gefangenschaft ca. 50 Jahre

Besonderheiten:

Der Gänsegeier zählt zu den großen Altweltgeier, charakteristisch ist seine daunenartige, weisse Halskrause, die bei Jungvögeln leicht bräunlich gefärbt ist.
Auf der Suche nach Nahrung, entfernen sie sich bis zu 60km von der Kolonie. Wird ein Kadaver gefunden, versammeln sich immer mehr Geier, die jeweils das Landen eines anderen Artgenossen in der Luft beobachtet haben. Auch bei den Gänsegeiern gibt es eine Rangordnung, wer als erstes an den Kadaver darf. Größeren Raubtieren wie Wolf, Mönchsgeier und Schakal müssen aber auch sie den Vortritt lassen, das ist das Gesetz der Stärkeren.